Sommerferien

Ich freue mich auf diese Sommerferien, weil ich in die Dominikanische Republik gehe. Dort sehe ich endlich wieder meine Familie nach zwei Jahren.

Diese Sommerferien werden die besten Ferien für mich sein. Am meisten freue ich mich, dass ich mit meinem älteren Bruder am Strand gehen kann. Ich werde sehr viel Spass haben und werde die Sommerferien sehr geniessen.

Das beste an den Sommerferien ist, dass man für fünf Wochen Ferien hat. Ich liebe Ferien, weil man sich dann ausruhen kann und nicht in die Schule muss.

Es ist einfach ein schönes Gefühl, wenn man nach zwei Jahren wieder in seine Heimat gehen kann, es geniessen kann mit allen meinen Verwandten und Freunden.

Ich freue mich so sehr. Ich möchte schon jetzt in die Dominikanische Republik gehen.

Botschaft an die Jugend / Teil 2

Hier geht es zum Teil eins, wenn du ihn nicht gelesen hast! 

Bitte, bitte, bitte, mach keinen Führerschein! Verschwendete Zeit, verschwendetes Geld… Auto fahren, parken, Auto leasen, Autobesitz, KFZ Versicherung, Reparatur, die ganze Automobilindustrie und alles was damit zu tun hat, wird komplett wegfallen…

Wir werden uns von selbstfahrenden, solarbetriebenen Geräten per App, von Punkt A nach Punkt B bringen lassen und nicht eine Sekunde daran verschwenden, was das ist, wem es gehört oder wie es aufgebaut wird.

Schon in wenigen Jahren, werden wir laut darüber lachen, dass Menschen sich irgendwann riesige Metallkisten kauften, die dann 90% der Zeit einfach rum standen.

All das, wird schon bald Geschichte sein! Bildung, Arbeit, Autos, vergesst es…

Freut euch auf die Zukunft. Sie ist sauberer, einfacher und sinnvoller als dass, was jetzt als “normal“ oder “erstrebenswert“ gilt.

Lasst euch nicht beeinflussen von Eltern, Lehrern oder wohlwollenden Menschen über 40. Sie verstehen doch selbst nicht was passiert und hängen mental in einer zeit, die längst nicht mehr existiert. Lass dich nicht versklaven, belügen, missbrauchen und verarschen und verfalle nicht in höhenrissige Versprechen von Identitätsstiften im Zusammenhalt, Nationalismus, Reichtum und kostenlosen iPhones…

Auch Parteien, Politiker, Konzerne oder Internetseiten, entscheiden nicht über dein Leben, nur du selbst tust das!

Hilf anderen, schenke ihnen deine Aufmerksamkeit, deine Zeit und dein Herz.

Dass ist zeitlos, dass ist sinnvoll, dass ist menschlich…

King Bach

King Bach ist ein sehr lustiger Youtuber. Ich schaue sehr gerne seine Videos. Sie sind sehr unterhaltsam. Sie bringen dich zum Lachen, ein paar Mal habe ich ein Lachflash gehabt.

King Bach war ein sehr guter Schauspieler. Er hat aufgegeben und ist zum Youtuber geworden und  sehr erfolgreich damit. Er macht es mit viel Fantasie. Seine Videos sind lustig.

Ich kann seine Videos nicht beschreiben. Er hat etwa zwei YouTube Channel und die sind sehr erfolgreich. Beide haben eine Millionen Abos drauf. Ich empfehle das ihr ein Video von ihm anguckt. In seinen Videos ist das Wort Nigga zu hören. Er macht alles Mögliche.

Wenn es mir schlecht geht dann schaue ich gerne seine Videos. Sie bringen mich wieder zum Lachen und geben wieder viel mehr Motivation.

King Bach ist mein Lieblings Youtuber. Ich mag einfach seine Videos. Aber zur Zeit ist er nicht mehr so aktiv wie früher.

Gebt das in YouTube ein:

http://I MISS KINGBACH VINES | Best 100 of KingBach 2017

Ein Wunschkandidat?

31. Januar 11:00 Uhr, hatte ich ein Vorstellungsgespräch beim Coop Sihlcity.

Ich war ein wenig nervös. Es war mein erstes Vorstellungsgespräch.

Ich ging etwas früher los, um auch wirklich pünktlich zu sein.

Beim Vorstellungsgespräch, trug ich ein Hemd und ganz normale dunkelblaue Jeans.

Wir begrüssten uns gegenseitig und gingen dann ins Personalbüro vom Coop. Frau XY führte mich durch Gänge und Räume. Links und rechts von mir waren Kühlregale, verschiedene Esswaren, Büros und Umkleidekabinen.

Schlussendlich sassen wir in einem der Büros. Was Frau XY mir für Fragen stellte kann man sich ja denken: Was haben Sie für Hobbys? Was sind Ihre Stärken und Schwächen? Wie sind Sie auf unsere Filiale gestossen? Warum genau Detailhandel? Haben Sie körperliche Beschwerden? Was würden Sie tun, wenn Sie die Lehrstelle nicht bekommen würden? Und zu allerletzt: Haben Sie noch Fragen?

Ich bin jetzt nicht ganz ins Detail gegangen, es waren noch ein paar Fragen mehr, aber die, die ich aufschrieb, waren eigentlich die wichtigsten.

Am Ende sagte Sie mir, dass ich für eine Lehrstelle schnuppern kommen dürfe. Da Sie im selben Coop, wo auch das Vorstellungsgespräch war, keine Lehrstellen mehr hatten, hat Sie mir gesagt, dass noch eine Stelle in Wollishofen offen ist und ich dort schnuppern darf. Frau XY wird sich bei mir noch melden, so sind wir verblieben. Dass beste kommt noch…

Bei der Verabschiedung sagte Sie mir: ,,Für dein erstes Vorstellungsgespräch warst du sehr gut, ein richtiger Wunschkandidat!“

Mit einem Lächeln kam ich um 12:10 Uhr in der Schule an und berichtete allen erstmal über meinen Erfolg.

Zur abschliessenden Krönung, gab es zum Mittagessen Reis mit Curry…

 

 

 

Warum mein Hobby Eishockey ist

Wieso ich mich  für Eishockey entschieden habe? Ich fand Eishockey schon als kleiner Bube spannend. Am meisten hat mich interessiert, wie die Männer so viel Ausrüstung angehabt haben. Aber auch, weil ich seit klein auf HCD-Fan bin.

Ich war fünf Jahre alt, als ich meinen ersten Eishockey Match schauen gegangen bin. Nachdem Match sagte ich meinem Vater: „Ich möchte auch ein Eishockey-Spieler werden.“ Mein Vater antwortete: „Okay hc12davos, ich finde das einen guten Sport.“ Danach bin ich und mein Vater nach Hause gelaufen vom Stadion.

Genau nach 2 Monaten später durfte ich in ein Probetraining bei den GCK Lions absolvieren. Mir hat es sehr viel Spass gemacht. Der Trainer sagte mir: „Möchtest du in die Mannschaft eintreten?“ Nachdem habe ich fast geweint vor Freude. Und jetzt spiele ich in der 6.  besten Mannschaft bis zu den Profis. Also habe ich noch einen langen Weg vor mir. Aber ich hoffe, ich schaffe das bis zum Profi. Aber für das Ziel muss ich sehr viel trainieren.

Viel Spass beim Lesen.

Liebe Grüsse

hc12davos

Heimat

Heimat ist für mich, wo meine Familie ist. Ich fühle mich wohl, wenn meine Familie in der Nähe ist. Sie gibt mir Halt und Geborgenheit.

Wärme und das Meer lösen bei mir auch Heimatgefühle aus.  Wenn ich  Bilder vom Meer fühle ich direkt die Wärme und denke an meine Verwandten.

Auch das Essen ist sehr lecker in der Dominikanischen Republik, zum Beispiel Pica pollo, das ist fritiertes Poulet und Aros y avichuela, das ist Reis mit Bohnen. Meine Mutter bereitet das Essen mega lecker zu.

Dieses Jahr gehe ich im Sommer in die Dominikanische Republik. Ich freue mich sehr. Ich werde mit meinem Bruder an den Strand gehen. Ich werde sehr viel Spass haben diesen Sommer.

Mir gefällt dieses Land sehr, weil es schön warm ist und fast immer schönes Wetter ist. Das leben dort gefällt mir einfach. Ich finde das ist einfach ein schönes Land.

Berufswahl

Diese Woche musste ich für die Schule in der Berufswahl verschiedene fragen beantworten, die mir helfen sollen, einen geeigneten Beruf zu finden.

Ich habe herausgefunden, dass ich mit den Hände arbeiten möchte. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich drinnen oder draußen arbeiten möchte. Deshalb habe ich mich für Koch, Schreiner und Forstwart interessiert. Vielleicht kann ich in Davos als Koch schnuppern gehen.

Den Beruf Schreiner konnte ich während  drei Tagen kennenlernen. Das hat mir eigentlich gut gefallen, trotzdem möchte ich die anderen beiden Berufe auch noch anschauen gehen. Vielleicht kommt bei Frau Studer, unserer Berufsberaterin noch ein anderer Beruf in Frage.

Dann habe ich zu Hause angefangen Filme über die Berufe zu schauen. Ich habe über Schreiner, Forstwart und natürlich über Koch die Kurzfilme bei Berufsberatung.ch angeschaut. Koch hat mir bis jetzt am besten gefallen.

Ich bin gespannt wie es rauskommt und wo ich die Lehre machen möchte.

Liebe Grüsse

hc12davos

Sehnsuchtsort

Das Haus muss sehr modern und sehr gross sein, damit ich mich wohlfühlen kann, damit ich an meinem Haus sehr viel rundherum bauen kann.  Warum das bei mir modern sein muss ist, weil ich gerne mit Technik arbeite, und dass ich mich nicht so arm fühle.

Auch weil ich dann für eine Diskokugel und einen Fussballkasten Platz habe und  auch noch eine Bowlingbahn reinpasst. Was ich sehr lieb habe, ist wenn es um mich sehr schön aussieht.

Dank meiner Familie kann ich sehr gute Noten in der Schule machen. Sie helfen mir, bei den Hausaufgaben, aber auch, wenn ich etwas nicht verstehe. Aber auch, weil ich hier in der Schweiz tausendmal besser für die Zukunft auf dem Weg bin. Wir machen immer ein grosses Fest, wenn jemand Erfolg hat, zum Beispiel als meine Schwester die Zusage für ihre Lehrstelle bekommen hat. Dann gehen wir immer auswärts essen.

Ich hoffe, dass ich auch so schnell die Lehrstelle finde werde. Aber wenn es so weiter geht, dann fühle ich mich wirklich hier in der Schweiz wie zu Hause. 

Heimat

Heimat ist dort, wo Menschen die gleiche Sprache sprechen. Ich brauche die Berge und ein Gewässer oder das Meer, gutes Essen und feine Getränke. Ich mag die Hochhäuser und die Hamburger. Im Winter liebe ich das Thanksgiving und Halloween .

Ich gehe gerne reisen und bin schon in America, Costa Rica, England und Frankreich gewesen.

Ich esse gerne Gesundes. Ich esse sehr viel, wenn ich es gerne habe. Ich sehe gerne den Sonnenuntergang. Ich würde gerne das Haus in Rode Island kaufen. Aber es ist zu teuer. Aber es gibt noch mehr Häuser zu sehen und zu kaufen. In Rode Island gibt es sehr grosse Krebse. Ich habe einen in der Hand gehabt. Das war sehr cool. Ich würde gerne dort leben, weil es dort schön ist. Aber die Schulen sind nicht so gut zum Lernen.

Ich liebe Amerika, weil man dort alles machen kann. Das war mein Kurzbericht über Amerika.

Heimat

Ich fühle mich geborgen, wenn ich Tiere habe, mich in der Natur aufhalten und Schwimmen kann. Ich finde, dass ich sehr gerne helfe und mit Leuten gern etwas mache. Ich bekomme auch viele Komplimenten über und das motiviert mich zum Helfen.

Ich habe gerne den Geruch von Bergen, weil es schöne Pflanzen gibt. Ich habe gerne Bauernhöfe, weil der Geruch der Tiere und das Heu nach Natur riecht. Ich habe den Geruch von Weihrauch gerne. Ich backe auch sehr gerne und wenn die Kekse am Schluss gut riechen, ist das schön.

Ich habe sehr gern Sommer und gehe dann Baden. Das Wasser ist auch sehr erfrischend und das finde ich schön.

Ich habe allgemein gerne eine warme Temperatur.

Ich bin gern an warmen Orten, zum Beispiel in  Indien. Ich gehe sehr gerne ans Meer und schwimme oder suche gerne Muscheln am Strand. Ich finde Zürich auch im Sommer sehr schön.